Berlin : Vortragsreihe über jüdische Frauen im 18. und 19. Jahrhundert

Die Vorträge finden donnerstags um 18.30 Uhr

Jüdische Frauen stehen im Mittelpunkt einer Vortragsreihe, die am 13. Januar beginnt. Unter dem Motto "stark, emanzipiert und revolutionär" reiche das Spektrum von der sensiblen Lyrikerin bis zur couragierten Politikerin und von der ersten Rabbinerin der Welt bis zur areligiösen Anarchistin, teilte die Evangelische Akademie mit. Zum Auftakt stellt Elisa Klapheck ihr Buch über "Fräulein Rabbiner" Regina Jonas vor. Weitere Abende befassen sich mit Else Lasker-Schüler, Golda Meir, den Salons von Jüdinnen im 18. und 19. Jahrhundert sowie der gegenwärtigen Situation von Frauen im Judentum.Die Vorträge finden donnerstags um 18.30 Uhr im Jüdischen Gemeindehaus, Charlottenburg, Fasanenstraße 79, statt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben