W-Lan in Berliner U-Bahn : Schwul-lesbische Seiten sind jetzt freigeschaltet

Im W-Lan der BVG wurden einige schwul-lesbische Seiten blockiert. Die Seiten sind nun freigeschaltet.

Nackte Tatsache. Vor einigen Jahren schickte die BVG spärlich bekleidete junge Männer aufs schwul-lesbische Straßenfest, um Werbung für Busse und Bahnen zu machen.
Nackte Tatsache. Vor einigen Jahren schickte die BVG spärlich bekleidete junge Männer aufs schwul-lesbische Straßenfest, um...Foto: Imago

Dieser Fall war schnell erledigt: Nachdem der Tagesspiegel am Donnerstag berichtet hatte, dass im W-Lan der BVG verschiedene schwul-lesbische Internetseiten aus angeblichen Jugendschutzgründen blockiert sind, versprach die BVG, mit dem Betreiber der Hotspots zu reden. Der Vorwurf der Zensur stand im Raum, da die Inhalte der Seiten jugendfrei sind. Am Freitag twitterte das Unternehmen zu einem BVG-Herz im Regenbogendesign: „Einigung erfolgreich.“ Diverse fragliche Seiten würden noch am Freitag freigeschaltet; „sorry für diesen unnötigen Aufreger.“ obs

1 Kommentar

Neuester Kommentar