Berlin : Wach wie Oscar

Kinoshows und Partys zur Verleihung des Filmpreises

-

In der Nacht von Sonntag auf Montag wird in Los Angeles wieder der „Oscar“ vergeben. Erst gegen sechs Uhr unserer Zeit endet die 78. Verleihung des Filmpreises. Bis dahin müssen sich die Zuschauer wachhalten. Dafür gibt’s mehrere Strategien: Kaffee satt gibt es beispielsweise in den Cinemaxx-Kinos. Ab 23 Uhr zeigen die Häuser die nominierten Werke „Transamerica“ und „Good night, and good luck“ vor der offiziellen Deutschlandpremiere. Ab 2.30 Uhr wird die Verleihung der Preise live übertragen. Im Eintritt von 10 Euro (15 Euro im Colosseum) ist der Kaffee inbegriffen.

Im „Café Moskau“ an der Karl-Marx- Allee 34 sollen ab 22 Uhr House- und Discomusik die Filmfans wach halten, bis dann um 2 Uhr die Live-Übertragung auf Großleinwand beginnt. Das Motto der Spezialausgabe der „GMF“-Party ist „Cowboys on the dancefloor“, weil „Brokeback Mountain“, der von der Liebe zweier schwuler Cowboys handelt, beste Oscarchancen eingeräumt werden. Gäste im Western-Outfit erhalten freien Eintritt. Auch die „Cinestar“-Kinos setzen auf den Streifen: In vier Häusern läuft er am Sonntag um 20 Uhr. Im Cinestar im Sony Center wird zudem „Good Night, and good Luck“ um 17.30 Uhr und 22.30 Uhr gezeigt – wie um 20 Uhr im Cubix am Alex.

Glamourös wird die Nacht in der Bar „Zum schmutzigen Hobby“ in der Rykestraße in Prenzlauer Berg: Szenestar und „Hobby“-Wirtin Nina Queer lädt ab 22 Uhr zur Sonderausgabe ihres Glamourquiz mit folgender Live-Übertragung der Oscar-Gala ein – Kommentierung durch die Wirtin inklusive.mj

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar