Wachschutz an Neuköllner Schulen : Nach den Herbstferien geht es los

DIE AUSGANGSLAGE



Aufgrund der gehäuften gewalttätigen Übergriffe auf Schüler und Lehrer an einigen Neuköllner Schulen beschloss das Bezirksamt vor den Ferien, den Schulen einen privaten Wachschutz anzubieten. Die Initiative ging von Bürgermeister Heinz Buschkowsky und Bildungsstadtrat Wolfgang Schimmang aus.

DIE BEWERBUNGSFRIST

Alle Neuköllner Schulen wurden angeschrieben und haben bis zum 11. September 2007 Zeit, einen Antrag auf Wachschutz zu stellen. Somit bleibt vorher noch Gelegenheit, die Meinung der Schulkonferenz einzuholen, in der neben dem Direktor auch Schüler, Lehrer und Eltern vertreten sind.

DIE AUSSCHREIBUNG

Neukölln hat deutschlandweit den Auftrag für einen Wachschutz an neun Schulen ausgeschrieben. Nach den Herbstferien Ende Oktober soll es so weit sein, dass die Eingänge der Schulen bewacht werden. Die Finanzierung muss aus dem Globalhaushalt Neuköllns erfolgen, weil der Senat kein Geld gibt. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben