Update

Wärmeschock : Dackel Ajax wurde vor Hitzekollaps - vor fünf Jahren

Vor fünf Jahren wurde der 10-jährige Langhaardackel Ajax am Freitag vor dem Hitzekollaps gerettet. Völlig erschöpft wurde er von seinem Herrchen aus dessen Auto geholt, wo das Tier nur für kurze Zeit warten sollte. Was Sara Schurmann darüber schrieb.

von
Völlig erschöpft sitzt Ajax in einem Hauseingang. Das nasse Handtuch soll ihm Abkühlung verschaffen. Foto: dpa
Völlig erschöpft sitzt Ajax in einem Hauseingang. Das nasse Handtuch soll ihm Abkühlung verschaffen.Foto: dpa

BerlinNur wenige Minuten war der zehn Jahre alte Dackel Ajax allein im Auto eingesperrt, das zunächst im Schatten stand. Der Rückweg des Herrchens dauerte länger als geplant. Diese Momente im heißen Auto reichten jedoch schon aus, um das Leben des betagten Hundemannes zu gefährden. Sein Herrchen konnte ihn in letzter Minute retten. Der Hundebesitzer besorgte Wasser in einem Restaurant und rief einen Tierarzt an.

Hunde haben keine Schweißdrüsen und können sich nur über das Hecheln Erleichterung verschaffen. Der Dackel, dessen Körper auf 41 Grad erhitzt war, wurde von seinem Herrchen völlig dehydriert aufgefunden. Der Tierarzt Tim Brosig von der Tierambulanz wurde gerufen und musste eine Infusion legen, um den Kreislauf von Dackel Ajax zu stabilisieren. Zusätzlich wurde er in den Schatten eines Hauseinganges gesetzt und zur Abkühlung mit einem nassen Tuch bedeckt.

Tierarzt Tim Borsig rettet das Leben von Langhaardackel Ajax. Foto: dpa
Tierarzt Tim Borsig rettet das Leben von Langhaardackel Ajax.Foto: dpa

"Jeder zweite Notfall, zu dem wir in diesen Tagen gerufen werden, ist hitzebedingt", sagte Christian Weiß von der Tierambulanz Tagesspiegel Online. Das sind pro Tag fünf bis zehn Fälle. "Tiere sollten bei diesem Wetter überhaupt nicht im Auto gelassen werden. In wenigen Minuten kann die Temperatur im Inneren auf 50 Grad Celsius ansteigen", warnte der Experte. (mit dpa)

Der Beitrag erscheint in unserer Rubrik "Vor fünf Jahren"

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben