Waffenfund : Haftbefehl gegen 44-Jährigen

Nach dem Fund eines ganzen Waffenarsenals in einem Kleinbus in Berlin ist gegen den 44 Jahre alten Fahrzeughalter Haftbefehl erlassen worden.

Berlin - Gegen den wegen ähnlicher Delikte der Polizei bereits bekannten Mann werde unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Nach Hinweisen von Anwohnern hatten Experten des Landeskriminalamts (LKA) in dem Kleintransporter im Stadtteil Steglitz am Samstag Sprengstoff, Gewehre, Munition und Zünder gefunden. Beamte nahmen noch während der Überprüfung des Fahrzeuges den 44-Jährigen fest. Laut Polizei bestand kein terroristischer Hintergrund. Auch sei niemand gefährdet gewesen.

Dem Sprecher zufolge hat der Mann bereits früher gegen das Waffengesetz verstoßen. Nach Beendigung der Untersuchung war das Fahrzeug am Samstag zu einem Sprengplatz gebracht worden, um es dort eingehend zu untersuchen und die Waffen sicherzustellen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar