Berlin : Wahl in den Bezirken (5): Der Titelverteidiger und seine Herausforderer

du-

Konrad Birkholz (CDU). Der 53jährige Kladower wurde nach einer Verwaltungslehre im Justizbereich zum Sozialpädagogen ausgebildet. Seit 1966 Mitglied der CDU, zog er 1979 in die BVV ein. Seit 1995 ist der als Workaholic geltende Kommunalpolitiker Bürgermeister von Spandau. Konrad Birkholz ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Nach einer Drogistenlehre in ihrer Heimatstadt Essen siedelte die heute 49-jährige Kommunalpolitikerin Ursula Meys (SPD) nach Berlin über. Hier machte sie eine Ausbildung als Erzieherin und arbeitete mit Behinderten. Nach den letzten Wahlen wurde die Sozialdemokratin Stadträtin für Jugend und Familie sowie Vizebürgermeisterin.

Die gebürtige Berlinerin Angelika Höhe (B 90/Grüne) absolvierte eine Ausbildung als Sozialpädagogin. Bereits ein Jahr nach der Gründung ist die 40-jährige Spandauerin 1980 dem Kreisverband beigetreten, für den sie 1986 als Nachrückerin erstmals in die Bezirksverordnetenversammlung einzog, der sie seitdem mit zwei Unterbrechungen angehört.

Der 46-jährige Tiergartener Karlheinz Zesch (PDS), der nach rund anderthalb Jahrzehnten als Wahl-Spandauer kürzlich nach Reinickendorf umzog, begann sein parteipolitisches Engagement nach der Vereinigung. 1993 wurde er Mitglied im Kreisvorstand der Partei. Seit diese bei den Wahlen 1999 den Sprung ins Rathaus schaffte, gehört er zur zweiköpfigen PDS-Gruppe in der BVV.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben