Berlin : Wahl in Großbritannien: Zählen für West Ham

how

Bald werden wieder Wahlhelfer gesucht in Berlin. Und wenn es läuft wie in der Vergangenheit, dann werden wieder arme Beamte zwangsverpflichtet, Stimmzettel auseinander zu falten und auf getrennte Stapel zu legen. Wie öde. Dabei muss man nur mal nach England schauen, um zu sehen, wie es anders geht. Denn die Briten, mit ihrem nie versiegenden Sportsgeist, machen noch aus der Stimmauszählung einen Wettbewerb.

Welcher Wahlkreis ist der Schnellste? Die BBC schaltet live nach Sunderland South. Mit quietschenden Reifen stoppt ein Auto, Männer mit schwarzen Kästen springen heraus und jagen in eine Turnhalle, die Kamera immer dicht auf den Fersen. In der Halle angekommen, stürzt sich Zählpersonal auf die Kästen - die Wahlurnen - und beginnt mit fliegenden Fingern sein Werk. In West Ham tragen die Wahlhelfer gar einheitlich weiße T-Shirts. "Wir zählen für West Ham", steht da wahrscheinlich drauf. Zurück ins Studio. Grafik: Wahl in Großbritannien Donnerstagabend, kurz vor Mitternacht. Seine Exzellenz Sir Paul Lever hat zur Wahlparty geladen. Im Wintergarten seiner britischen Botschaft lassen sich vielleicht 200 Berliner Briten und anglophile Berliner Newcastle Brown Ale vom Fass schmecken und Fish & Chips. Doch das bestürzende Faktum, dass es dazu keinen Essig gibt, nehmen die Briten ebenso stoisch hin wie die Wahlprognose der BBC, die um halb elf auf der großen Videoleinwand zu sehen war. Klarer Sieg für Labour. Kein Jubel, kein wehes Aufstöhnen. Auch später nicht, als der erste Wahlkreis ausgezählt ist und in der Turnhalle von Sunderland South MP Chris Mullin (Lab.) seinen Sitz mit 19921 Stimmen glorios wiedergewinnt (Tories: 6254) - und dazu auch nur das Gesicht eines Besenstiels mit Halbglatze macht. Cool Britannia.

Dabei gibt sich die BBC alle Mühe. Präsentiert Hochrechnungen und Analysen als quicklebendige Show, mit Animationen und Landkarten und Grafiken und einer Art Wettervorhersager, der zwischen ihnen herumhüpft wie ein Derwisch. Das Publikum in der Botschaft zeigt keine Regung. Weil der Wahlausgang so klar ist? Oder weil - es eben Briten sind?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben