Berlin : Wahldiskussion mit ehemaligen US-Politikern

-

Eine hochrangig besetzte Runde diskutiert am kommenden Montag auf Einladung der American Academy über die Präsidentschaftswahlen in den USA. Richard Perle, früherer Berater von USPräsident George W. Bush, und der ehemalige amerikanische Finanzminister W. Michael Blumenthal wollen über die Wahlen in den USA debattieren. Die Podiumsdiskussion in der Staatsbibliothek am 18. Oktober um 19.30 Uhr wird vom Korrespondenten der „New York Times“, Richard Bernstein, und dem Leiter des Berliner ZDF-Studios, Peter Frey, moderiert. Perle, der von 1981 bis 1987 auch stellvertretender Verteidigungsminister war, gilt als einer der wichtigsten Vertreter der so genannten Neokonservativen. Blumenthal, Direktor des Jüdischen Museums Berlin, war Finanzminister unter dem Demokraten Jimmy Carter. Den Abend eröffnet Tagesspiegel-Chefredakteur StephanAndreas Casdorff. Karten kosten 5 Euro, Reservierung per Fax (804 83 222) oder per E-Mail: elections@AmericanAcademy.de. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben