Berlin : WALDORFSCHULEN

-

DIE SCHULEN

In Berlin gibt es zurzeit acht Waldorfschulen mit etwa 3000 Schülern . Die bekannteste ist die Rudolf-Steiner-Schule in Dahlem. Zwei weitere Schulen sind bereits gegründet, aber noch nicht offiziell als Waldorfschulen anerkannt.

GRÜNDUNGSBOOM

Die erste Berliner Waldorfschule wurde 1928 gegründet und unter den Nazis geschlossen. Einen Gründungsboom gab es in den achtziger Jahren, weitere neue Schulen entstanden nach der Wende auch im Ost-Teil und Brandenburg.

GESCHICHTE

Die Waldorfschulen gehen auf die anthroposophische Lehre Rudolf Steiners (1861–1925) zurück. Anthroposophie bedeutet wörtlich „Weisheit vom Menschen“ und wird als Erkenntnislehre angesehen. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar