Wall AG : Umzug ausgeschlossen

Die Wall AG will in Berlin bleiben. Der Firmenchef hatte mit dem Wegzug seiner Firma gedroht, weil er im Bieterverfahren um die BVG-Werbetochter VVR Berek unterlegen war.

Berlin - "Ich habe nie gesagt, dass ich Berlin verlasse, ich hatte es nur in Erwägung gezogen", sagte Firmenchef Hans Wall bei der Vorstellung des Wall-Show-Trucks am Brandenburger Tor in Berlin. Er sei und bleibe im Herzen Berliner, betonte der 64-jährige Unternehmer und fügte hinzu: "Wo soll ich auch hingehen?"

Den Zuschlag im Bieterstreit um die BVG-Werbetochter VVR Berek hatte das französische Unternehmen JC Decaux erhalten. Wall warf dem Berliner Senat daraufhin Versagen in der Wirtschaftspolitik vor und liebäugelte mit dem Standort Hamburg. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar