Warnung vor Hundeködern : Gift in Fleisch und Wurst

,,Vorsicht! Schon wieder wurden giftige Hundeköder ausgelegt", warnt Berlins Tierschutzbeauftragter Horst Spielmann. Die Köder sind eine doppelte Gefahr: Sie bergen auch hohe Risiken für Kleinkinder.

von

Rattengift in Fleischstücken, Glassplitter in ausgelegter Blutwurst. Derart präparierte Hundeköder wurden in den vergangenen Wochen wieder öfter in Berlin entdeckt - beispielsweise in Zehlendorfer und Spandauer Waldgebieten. Der Tierschutzbeauftragte des Senats, Horst Spielmann, hat deshalb am Dienstag alle Hundebesitzer ausdrücklich vor solchen gefährlichen Ködern gewarnt. Hundehasser würden die Köder aus Ärger über den Hundekot oder angeblich aggressive Tiere auslegen, schreibt Spielmann. Dies bedrohe nicht nur das Leben der Hunde, sondern bringe auch Kleinkinder in Gefahr, die einen Köder finden und eventuell neugierig in den Mund nehmen. Hundehalter können sich im Notfall rund um die Uhr an die diensthabenden tierärztlichen Kliniken wenden. Die Notdienste sind auf der Website der Berliner Tierärztekammer unter folgendem Link ausgewiesen:

http://www.tieraerztekammer-berlin.de/notdienst/dienstbereite-kliniken.html

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben