Berlin : Warschau und Paris kommen Berlin näher

Wowereit vereinbart in Polen Kooperation mit Hauptstädten

-

Die Hauptstädte Polens, Frankreichs und Deutschlands wollen künftig bei Fragen der Stadtteilerneuerung und Verkehrsplanung verstärkt zusammen arbeiten. Auf einem Arbeitstreffen in Warschau am Donnerstag vereinbarten die Bürgermeister der drei Metropolen gemeinsame Fachseminare und den Austausch von ExpertenTeams. Die Hauptstädte seien zwar unterschiedlich, stünden aber vor ähnlichen Problemen, begründete Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit den Sinn der trinationalen Kooperation: „Berlin und Warschau sind zwar nicht so reich wie Paris, aber wir haben besonders bei der Restaurierung von Plattenbauten einen durchaus reichen Erfahrungsschatz.“

Vor seinem dritten Amtsbesuch in der Partnerstadt Warschau hatte Wowereit zum Auftakt seiner zweitägigen Polen-Reise gemeinsam mit seinem Pariser Amtskollegen Betrand Delanoe das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau besucht. Wie Warschaus Stadtpräsident Lech Kaczynski betonte auch Wowereit den symbolischen Charakter des trinationalen Treffens am Vorabend von Polens EU-Beitritt: „Wir wollen ein Zeichen für eine bessere Zukunft setzen.“ tro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben