Berlin : WARUM BRAUCHT DIE MODEMESSE SO VIEL PLATZ?

Die Bread and Butter wird im Flughafen Tempelhof in etwa so viel Fläche zur Verfügung haben wie zuletzt in Barcelona: rund 60 000 Quadratmeter. Zwar hat das Flughafengebäude insgesamt eine Bruttogeschossfläche von 300 000 Quadratmetern – bei der Eröffnung 1936 war es bis zum Bau des Pentagons Anfang der 40er Jahre das größte Gebäude der Welt –, davon ist allerdings ein Drittel nicht nutzbar und ein weiteres Drittel bereits vermietet. Von den somit verbleibenden 100 000 Quadratmetern Fläche wollen die Organisatoren der Bread and Butter 60 Prozent nutzen, darunter die Empfangshalle sowie alle sieben Hangars und Teile des Flugfeldes, wo sie Zelte aufbauen möchten. In ihren Berliner Anfangsjahren nutzte die Modemesse das Kabelwerk Spandau und hatte dort lediglich 20 000 Quadratmeter zur Verfügung. Nach dem Umzug in das weitaus größere Messegelände „Fira de Barcelona“ verdoppelte sich die Besucherzahl auf zuletzt rund 90 000 Gäste. uba

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben