Berlin : Was bedeutet das Urteil für die Steglitzer?

-

Erstmal nichts. Der Senat hat einen Monat Zeit, in Berufung zu gehen. Tut er das nicht, wird das Urteil rechtskräftig. Kai Schmidt, Anwalt der Klägerin aus Steglitz, sagte, seine Mandantin habe signalisiert, dass sie bis zum Bundesverwaltungsgericht gehen würde. Steglitz’ Verkehrsstadtrat Uwe Stäglin (SPD) sagte, er sei der Meinung, die Notwendigkeit der erweiterten Parkzone zwischen Grunewald/Albrechtstraße, Schützenstraße, Hindenburgdamm/Am Fichtenberg und Lepsiusstraße schlüssig nachgewiesen zu haben. ari

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben