Berlin : Was bedeutet die Ehre der Familie?

Im Sürücü-Prozess ging es um kurdische Kultur

-

Der jüngste Sohn einer kurdischen Familie stehe unter Schutz und habe keine Verantwortung zu übernehmen, sagte Gutachter Werner Platz. Er wurde gestern im Prozess um den Mord an Hatun Sürücü als ein Experte befragt, der sich seit Jahren unter anderem mit Fragen wie Ehre und Blutrache in kurdischen Großfamilien befasst. Doch der Angeklagte Ayhan Sürücü schüttelte da nur lachend den Kopf. Er ist der jüngste der drei angeklagten Brüder, die ihre Schwester ermordet haben sollen, weil sie den Lebensstil der 23Jährigen als „Kränkung der Familienehre“, so die Staatsanwaltschaft, empfunden haben sollen. Ayhan Sürücü hat vor Gericht die alleinige Schuld auf sich genommen.

Der Begriff der Familienehre sei von entscheidender Bedeutung, sagte Gutachter Platz. Er sei eine Art Halteseil der kulturellen Identität. „Man kann die Ehre nicht erwerben, man hat sie. Aber man kann sie verlieren.“ Wird eine Verletzung der Ehre öffentlich, werde der Handlungsdruck für die Familie unausweichlich. Der Vater könne als Familienautorität seinem ältesten Sohn einen Tötungsauftrag erteilen, der seinerseits jüngere Brüder beauftragen könne.

Doch wie war es in Hatuns Familie? Der Gutachter konnte nur allgemein das Verhalten einer kurdischen Familie beschreiben. Er sagte aber, dass auch ein Einzelner aus der Familie allein tätig werden könne: „Es ist möglich, dass er von sich aus handelt, ohne Aufforderung – weil er sich wie die gesamte Familie betroffen fühlt.“

Ayhan will so ein Einzeltäter gewesen sein. Nach seiner Darstellung wussten seine Brüder nichts von seiner Waffe und von seinen Tötungsgedanken. Dagegen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass sein Bruder Mutlu (26) die Waffe besorgte und Alpaslan (25) bei den Schüssen am 7. Februar in Tempelhof Wache stand. Dabei stützt sich die Anklage vor allem auf Aussagen der damaligen Freundin des Todesschützen. Zunächst hatte das Gericht für Anfang November das Urteil geplant. Doch ein Ende der Beweisaufnahme ist nicht in Sicht: Die Verteidiger beantragten die Vernehmung weiterer Zeugen. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben