Berlin : WAS CHIRAC IN BERLIN MACHT

-

Der französische Präsident ist – wenn alles nach Plan läuft – nur drei Stunden und 35 Minuten in Berlin. Er landet mit seinem Außenminister de Villepin um 18.25 Uhr auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel (also dem früheren Flugplatz der französischen Besatzungstruppen in Berlin) und fliegt um 22 Uhr schon wieder zurück nach Paris. Diese Zeit ist so knapp bemessen, weil nur ein Punkt bei diesem BerlinBesuch auf dem Programm steht – das „informelle Gespräch“ beim Essen mit Kanzler Schröder und Außenminister Fischer. Vor dem Essen gibt es einen minutenkurzen Fototermin um 18.55 Uhr vor dem Lokal in der Waisenstraße, anschließend, gegen 21 Uhr, ein kurzes Gespräch der vier Politiker mit der Presse. Gegen 21.40 Uhr werden Chirac und de Villepin wieder in ihre Limousinen steigen. Dazu wird die Polizei die Straßen für wenige Minuten sperren, während die Fahrzeugkolonne passiert; die Ampeln werden ausgeschaltet. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben