Berlin : Was die Basis von der Parteichefin hält

Gabi Zimmer stellt sich den Berliner Reform-Sozialisten

-

Knapp zwei Monate nach dem PDSBundesparteitag der PDS in Gera darf am Sonnabend die sozialistische Basis in Berlin Dampf ablassen. In Gera musste der Reformflügel eine empfindliche Niederlage einstecken: Die wiedergewählte Parteichefin Gabi Zimmer konnte mit ihrem Appell an die „gestaltende Opposition“ die Traditionalisten der PDS hinter sich vereinen. Unterlegen waren die Reformer, zu denen auch der Berliner Landesverband zählt. Inzwischen haben sich Parteispitze und Landesvorstand auf ein friedvolles Miteinander geeinigt. Auch Gabi Zimmer hat sich auf die Seite der Regierungswilligen geschlagen. Rot-Rot sei eine Möglichkeit zur „gestaltenden Opposition“ heißt der Kompromiss. PDS-Landeschef Stefan Liebich kann damit leben, nur: Wie sieht das die Berliner Basis? Steht sie hinter dem in Gera eingeschlagenen Kurs der Partei – und damit hinter Parteichefin Gabi Zimmer?

Nach einem Beschluss auf dem Bundesparteitag sollte jeder Landesverband solche Konferenzen durchführen. Berlin ist bisher einer der wenigen Landesverbände, die diesen Beschluss umsetzen. Für die Berliner PDS-Basis ist es die zweite Konferenz nach Bildung der rot-roten Koalition. sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben