Berlin : „Was für eine Blamage“ Pressestimmen

zum Flughafen-Debakel.

„Dass Großvorhaben nicht pünktlich fertig werden, ist fast schon der Normalfall in Deutschland. Aber dass die Bundeskanzlerin und 10 000 weitere Gäste zwei Wochen vor der Eröffnungsfeier wieder ausgeladen werden, ist ein beschämender Superlativ.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Anstatt ein neues Symbol für Berlins neue Freiheit und wirtschaftliche Stärke zu werden, offenbart das Aushängeschild die provinzielle Politik und Berlins Unfähigkeit, ein solches Mega-Projekt zu verwalten.“ Wall Street Journal, USA

„Die geplatzte Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg ist eine Blamage, keine Frage. International wird das vielen gefallen. Da sieht man es mal: Die Deutschen, die so stolz sind auf ihre Mischung aus Pünktlichkeit und Gründlichkeit, schaffen auch nicht alles, was sie sich vorgenommen haben.“

Hannoversche Allgemeine Zeitung

„Was für eine Blamage! Die Geschäftsführung des Hauptstadtflughafens wird sich in nächster Zeit etliche unangenehme Fragen gefallen lassen müssen. (...) Dass die furiose Flughafen-Feier ins Wasser fällt, festigt den Ruf eines Pannen-Airports.“ Neue Osnabrücker Zeitung

„Dass deutsche Planungskunst so kläglich versagt, ist gewiss keine Bewerbung für internationale Großprojekte. Dass auf der offiziellen Internetseite noch am Tag der Katastrophen-Nachricht für die Eröffnung am 3. Juni geworben wird (,Da sind Sie schnell hin und weg’) liefert nur ein Mosaiksteinchen zum großen Chaos.“ Nordwest-Zeitung

„Die verschobene Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) wird weltweite Auswirkungen auf den Luftverkehr haben.“

Tages-Anzeiger, Schweiz

„Statt einer mondänen Show erlebt Berlin eine Provinzposse. Die wievielte eigentlich? Der Rest der Republik muss den Eindruck gewinnen, als funktioniere in der Hauptstadt vieles nicht. Das Dach vom Hauptbahnhof ist zu kurz, die S-Bahnen bleiben auf offener Strecke liegen ... aber vielleicht gehört das zum Charme der Stadt: Berlin, du bist so wunderbar.“

Financial Times Deutschland ibu/dpa/dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben