Berlin : Was hat Herne?

-

VON TAG ZU TAG

Christian van Lessen ärgert sich über einen aktuellen Städtevergleich

Da jubilieren gerade die Sinne, da jauchzt das Herz bei frühlingshaften, ach was, sommerlichen Temperaturen. Da finden wir die erblühende Stadt so schnucklig wie lange nicht mehr. Fangen an, die Straßencafés zu bevölkern, uns über die Bäume zu freuen und jene Menschen zu bedauern, die nicht das große Glück haben, in dieser grünen, bunten und aufregenden Stadt zu leben. Berlin, so unser Gefühl, ist wieder mal (fast) nicht zu toppen. Lesen wir, heiter entspannt, das neueste Städte-Ranking, fest entschlossen, uns in unserer guten Laune bestätigen zu lassen. Die urbane Hitparade listet von Platz 1 bis Platz 50 auf, wer top, wer ein Flop ist. Unsere Augen wandern von München ganz oben zunehmend verstimmt nach unten. Berlin vergessen? Mit Mannheim sind schon die ersten zehn Stationen vorbei. Die Talfahrt geht weiter: Aachen auf Platz 20, Kassel 30, Dresden 40. Wir halten die Luft an, passieren Herne, Chemnitz, Rostock, Magdeburg – bis wir, fast ganz unten und unglaublich – in Berlin landen, auf Platz 48. Was bitte hat Herne, was wir nicht haben? Wir spüren jedenfalls gerade in diesen schönen Tagen, was wir in Berlin auch bei weniger Geld ganz bestimmt haben: viel Lebensqualität!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben