Was macht die Familie? : Eine Luftgitarre zum Geburtstag

Kindergeburtstage sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren: Die "Eventisierung" und der "Tütchen"-Wahn nehmen Überhand, findet unsere Autorin. Ihre Tochter hat einen ganz besonderen Wunsch.

von
Bei den heutigen Kindergeburtstagen geht es nicht mehr nur ums Spielen. Oft muss ein "Event" her.
Bei den heutigen Kindergeburtstagen geht es nicht mehr nur ums Spielen. Oft muss ein "Event" her.Foto: dpa

Glück gehabt, ich bin auserwählt. Meine Tochter hat mich eingeladen – zu ihrem Geburtstag. „Mama, du darfst kommen.“ Ich finde das sehr großzügig, denn ich weiß, dass wohl in nicht mal mehr zehn Jahren der gleiche Satz fallen wird, ergänzt um das Wörtchen „nicht“.

Der im November anstehende fünfte Geburtstag meines Mädchens ist seit vergangenem Dezember Thema. Die Gästeliste wird stets neu angepasst. „Franzi ist auch meine Freundin, sie soll kommen. Leon war gemein, der darf nicht.“ Allerdings ist das mit dem Feiern gar nicht so einfach. Besonders nicht im November. Während unsere Nachbarskinder im Frühling ihre Party im Gemeinschaftsgarten unter bunten Girlanden bei schönstem Sonnenschein steigen lassen, hat das Novemberkind Pech gehabt: Es wird früh dunkel, meist regnet es, alles ist grau in grau und kühl.

Auch haben sich seltsame Rituale eingeschlichen: Nicht nur das Geburtstagskind wird von den Gästen beschenkt, nein, die kleinen Besucher bekommen beim Abschied gleichfalls Geschenke. Immer opulenter werdende „Tütchen“, die je nach Erziehungsmodell prall gefüllt sind mit allerlei Süßkram und Plastikspielzeug oder – wie im bildungsbürgerlichen Teil Kreuzbergs – mit einem Pixi-Märchenheft für das gute Gewissen.

Bereits im Kita-Alter macht sich eine „Eventisierung“ des Ehrentags breit. Außerhalb feiern ist „in“: im Streichelzoo, auf der Bowlingbahn, im Klettergarten, auf dem Falkenhof – und wenn einem gar nichts einfällt, bei McDonald’s. Neulich berichtete eine Mutter, dass ihre Tochter bei einer Kindergeburtstagsfeier in einem Möbelhaus derartig voll gestopft worden war, dass sie sich beim Abholen umgehend übergab – ausgerechnet in deren Schoß.

Da wir seit einiger Zeit eine viel größere Wohnung haben, versuchen wir es diesmal noch ganz klassisch mit einer bunten Feier daheim. Viel mehr Sorgen macht mir allerdings das Geschenk, das meine Tochter von mir haben möchte. Es stellt mich vor eine große Herausforderung, insbesondere was die Verpackung angeht.

Mein Mädchen wünscht sich eine Luftgitarre.

Unzählige Ideen für Kindergeburtstage gibt es unter dem Stichwort „Kindergeburtstage Locations“ oder „Kindergeburtstag Animateure“ im Internet. Zum Thema Luftgitarren empfehlen sich Musikvideos mit Auftritten der entsprechenden Gitarrengötter.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar