Berlin : Was Promis zum Kochen bringen Burger, Nudeln, Modelsund Musik:

Küchen-Party in der Hirsch-Bar

Björn Seeling

Wie lautet das Rezept für eine gute Party? Zutaten: Man nehme eine Bar (schick) mit Küche (offen), mindestens einen Promi (kochfest), zwei Discjockeys (Güteklasse A), 130 Gäste (handverlesen und hungrig). Zubereitung: Den Promi in die Küche stellen und von seinem Lieblingsessen Dutzende Portionen kochen lassen, die Gäste damit füllen, für ausreichend Flüssigkeit sorgen. Nun die Discjockeys zum Auflegen bringen, zwischendurch immer wieder die Stimmung der Gäste kontrollieren und bei Bedarf die Musik nachregeln.

Das ganze heißt dann „Hifi Cooking“ und findet jeden Freitag in der „Bar zum Goldenen Hirschen“ am Helmholtzplatz statt. Sissy Perlinger stand da schon am Herd und überraschte die Gäste mit Tofu-Burgern, Soulsängerin Della Miles kochte Hühner-Frikassee, die Radio-Eins-Moderatoren Stefan Rupp und Christof Azone zauberten Grünkohl mit Würstchen auf die Teller. „Die besten Spaghetti hat Regisseur Sven Severin gemacht“, sagt Thomas von Schwarzenfeld. Dem 34-Jährigen gehört die Bar, in der eine Hirsch-Trophäe über dem Tresen hängt. „Der ist gekauft und nicht geschossen“, sagt der Barchef. „Ich bin kein Jäger.“ Aber dafür Sammler. Von Lobeshymnen. Bisher waren alle Promis begeistert und würden gern mal wieder am Herd stehen. Mal abgesehen davon, dass sie nicht abwaschen müssen, sind die Vorgaben fürs Kochen recht streng: „Es muss den meisten schmecken, à la minute zu servieren sein – und es darf nicht mehr als fünf Euro pro Portion kosten.“ Streng ist auch die Auswahl der Gäste. Ohne Empfehlung bleibt die Tür zu. „Wir gucken uns unter der Woche die Bargäste an. Erscheint uns jemand interessant, bekommt er eine Einladungskarte“, sagt Thomas von Schwarzenfeld. Außerdem kann ein Gast, der schon die Ehre hat, auf der Liste zu stehen, einen neuen Esser vorschlagen.

Am heutigen Freitag darf die Runde gespannt sein, ob sich DJane Eno-C aus Holland außer mit heißen Scheiben auch mit heißen Speisen auskennt. Bekannt ist Nathalie Enochina, wie sie bürgerlich heißt, auch als Top-Model – wenn nach dem heutigen Hifi- Cooking mal nicht noch der Job als Topf-Model dazukommt.

Bar zum Goldenen Hirschen, Lychener Straße 43, Prenzlauer Berg, täglich geöffnet ab 19 Uhr. Infos zum Hifi-Cooking im Internet unter www.hificooking.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben