WAS SICH ÄNDERT : Neuer Name, neue Farben

NAME

Aus BBI wird BER. Geplant als Flughafen Berlin-Brandenburg International (BBI) wird die neue Anlage in Schönefeld als Flughafen Berlin-Brandenburg „Willy Brandt“ eröffnet. Das Kürzel BBI sei nur ein Arbeitstitel in der Planungs- und Bauphase gewesen, heißt es bei der Flughafengesellschaft. BER wird der internationale Code für alle Flugverbindungen von und nach Berlin sein und die bisherigen Kürzel TXL für Tegel und SXF für Schönefeld ersetzen. BBI als Code ist international auch schon längst vergeben; an Biju Patnaik Airport im indischen Bhubaneswar.

AUFTRITT

Auch die Flughafengesellschaft übernimmt für sich die Bezeichnung BER, was zum Markenzeichen des künftigen Flughafens in Schönefeld werden soll und bereits auf den ersten Unterlagen prangt. Die bisherige Hausfarbe Blau wird eine Mischung aus Orangerot und Purpurrot ersetzen, wobei sich das hellere Rot auf die Farben Berlins und Brandenburgs bezieht. Daneben gibt es eine eigene Schrifttype für den Flughafen, die beim Leit- und Orientierungssystem sowie bei allen Kommunikations-, Informations- und Werbemitteln eingesetzt werden soll.

ANLAGE

Bevor der Flughafen BER am 3. Juni 2012 eröffnet wird, sollen die Anlagen sechs Monate lang ausgiebig getestet werden. Die Suche nach rund 10 000 Probepassagieren beginnt am 26. Juni. Interessenten können sich dann online unter www.ber.berlin-airport.de oder in der Airportworld neben dem Bahnhof Schönefeld bewerben. Ende November sollen die Probeläufe beginnen. Dann wird sich zeigen, ob sich Passagiere im neuen Gebäude zurechtfinden und ob alle Anlagen funktionieren – vom Einchecken am Schalter bis zum Sortieren des Gepäcks. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben