Was – Wann – Wo : Klänge aus dem gesamten Musikorbit

von

FRANZÖSISCHE MUSIK

Musik aus dem Ursprungsland der Fête de la Musique gibt es auf der „Frenchy Night“ im Kesselhaus der Kulturbrauerei, Prenzlauer Berg. Französische Chansons sind im Café Theater Schalotte in Charlottenburg, im Aznavourian in der Rykestraße in Prenzlauer Berg, und im Centre Francais in der Müllerstraße, Wedding, zu hören.

JAZZ

Jazzfans werden im Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße in Mitte bedient, außerdem im Nikolaiviertel und im Szenetreff Café Wendel in der Schlesischen Straße in Kreuzberg. Auch für den Nachwuchs gibt es Programm: Jazz für Kinder bietet die Jazzwerkstatt am Walter-Benjamin-Platz in Charlottenburg.

ORGEL- UND VOKALMUSIK

Im Russischen Haus an der Friedrichstraße in Mitte, in der Marienkirche am Rathausforum und in der Hedwigskathedrale treten Chöre auf. Russische und bulgarische Folklore gibt es in der Passionskirche in Kreuzberg.

UND SONST

Ska, Hip-Hop, Rock, Funk, Metal, Reggae, also der gesamte Musikorbit, findet überall statt. Das Programm ist – geordnet nach Bezirken oder Genres – auf der Seite www.fetedelamusique.de gelistet. Außerdem gibt es einen Liveblog unter: http://feteberlin.posterous.com/ Dafür werden noch Livereporter gesucht. Die Fete soll mit Filmen, Fotos und Texten dokumentiert werden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben