Berlin : WAS? WANN? WO? – TIPPS ZUM KIRCHENTAG

-

3200 Veranstaltungen in fünf Tagen bietet der Kirchentag. Neben Musik und Programm auf fünf großen OpenAir-Bühnen gibt es auf dem Messegelände Präsentationen, Vorträge, Bibelarbeiten und Werkstätten unter dem Leitwort „Ihr sollt ein Segen sein“. Während das Open-Air-Programm meist frei zugänglich sein wird, benötigen Besucher für die Veranstaltungen im Messegelände und an den anderen Orten in Berlin und Potsdam Eintrittskarten.

Tickets: Dauerkarten kosten 79 Euro (ermäßigt 48 Euro) und gelten für die gesamten fünf Tage. Dafür bekommt man außerdem freien Eintritt in über 60 Berliner Museen und das 722 Seiten starke Programmheft des Kirchentages. Tageskarten kosten 23 Euro (ermäßigt 13 Euro). Für berufstätige Besucher aus der Region und für solche, die beispielsweise nur ein Konzert am Abend besuchen möchten, bieten die Veranstalter ein Abendticket zu 12 Euro an, das schon ab 16 Uhr gültig ist.

Verkaufsstellen: Tickets gibt es in den U- und S-Bahn-Verkaufsstellen und an vielen weiteren Orten wie Kirchen und Buchhandlungen. Im Einzelnen sind die Verkaufsstellen auf der Homepage des Kirchentags verzeichnet. Tickets gelten zugleich als Fahrscheine für Bus, U-Bahn und S-Bahn im Tarifbereich Berlin ABC.

Informationen: Wer Fragen hat, kann ab Dienstag den Teilnehmer-Service auf der Messe unter der Berliner Telefonnummer 30388 1200 erreichen. frh

Der Kirchentag im Internet: www.oekt.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben