WAS DER EXPERTE SAGT : „Tennis hat einen ganz neuen Stellenwert“

Wie hat der Lisicki-Entdecker die Niederlage von Wimbledon verkraftet?

Das mit dem Entdecker ist etwas übertrieben, aber es hat mir natürlich auch wehgetan. Andererseits lernt man ja aus Niederlagen. Sie ist ja erst 23 und steht am Anfang einer großartigen Karriere.

Woran lag’s?

Ihre Gegnerin hat so gut wie nie zuvor gespielt. Für Sabine waren die sieben Spiele bis zum Finale unendlich schwer, sie war einfach ausgepowert. Und nicht zuletzt war der Erfolgsdruck sehr hoch: dass man plötzlich auf allen Titelseiten ist, muss man erst mal verkraften.

Haben Sie sie nach dem Spiel getröstet?

Nein, da waren andere näher dran. Ich bin noch ein wenig durch London gelaufen, hatte allerdings über SMS Kontakt mit ihrem Vater.

Was haben Sie ihm gesimst?

Dass er nicht traurig sein muss, sondern stolz auf seine Tochter sein kann. Sie hat nicht nur das Finale des wichtigsten Tennisturniers der Welt erreicht, sondern es auch geschafft, dass der Tennissport in Deutschland einen anderen Stellenwert hat als noch vor 14 Tagen.

Das gilt erst recht für Berlin, oder?

Da bin ich ganz sicher. Wir werden für den Plan, in Berlin – eventuell auf der Anlage beim LTTC Rot-Weiß – wieder ein großes internationales Turnier durchzuführen, mehr Unterstützung erhalten. Und sicher auch sonst viel Zulauf in den nächsten Wochen. Allerdings war der Mitgliederschwund in Berliner Tennisclubs nie so groß wie anderswo in Deutschland, wo die Mitgliederzahlen insgesamt in den zehn Jahren von 2,2 auf 1,6 Millionen sanken.

Wie werden sie Sabine Lisicki empfangen?

Ich habe gerade erst erfahren, dass sie schon am Sonntag in Tegel landet: Wir haben unsere Mitglieder sofort per SMS informiert und sie zu einem Empfang für Sabine gleich anschließend eingeladen.

Was werden Sie ihr dort sagen?

Danke für deine großartigen Leistungen in Wimbledon, ich bin sehr, sehr glücklich über deine Entwicklung.

Das Gespräch führte Sandra Dassler

Eberhard Wensky

gilt als „Entdecker“ von Sabine Lisicki und hat bis 2008 in Berlin das Weltklasse-Damentennisturnier des LTTC Rot-Weiß als Turnierdirektor organisiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben