Wasserleiche im Spreekanal : Polizei geht von Suizid aus

Polizisten haben einen toten älteren Mann aus dem Spreekanal geborgen. Erste Ermittlungen weisen auf einen Suizid hin.

von

Spaziergänger haben am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr im Spreekanal in Mitte einen leblosen älteren Mann entdeckt. Der Körper trieb im Wasser zwischen der Schleusenbrücke und Jungfernbrücke. Beamte eine herbeigerufenen Polizeistreife bargen den Mann, konnten aber nur noch dessen Tod feststellen. Nach ersten Erkenntnissen liege kein Verbrechen vor, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler gehen von einem Suizid aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar