Berlin : Wasserleiche: Sportler fand Toten in der Havel

kf

Um sieben Uhr morgens war an der Scharfen Lanke in Spandau kaum ein Mensch unterwegs, doch die friedliche Stille trog: In Höhe der Hausnummer 109 trieb eine Leiche in der Havel. Ein einsamer und offenbar Kälte resistenter Wassersportler hatte den Toten nach Angaben der Polizei am Freitagmorgen um 7.15 Uhr entdeckt. Geklärt ist bislang nur eines: Bei der Leiche handelt es sich um einen Mann. Identität und Herkunft sind der Polizei bislang unbekannt. Die Todesursache soll jetzt die Obduktion ergeben. "Es wurde keine äußere Gewalteinwirkung festgestellt", sagt ein Sprecher der Polizei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar