Berlin : Wasserpreis bleibt zunächst stabil

SPD will Regelungen noch prüfen

-

Die Wahrscheinlichkeit wächst, dass die vom Senat ab Januar 2004 geplante Erhöhung der Wasserpreise um 15 Prozent verschoben wird. Die SPD kündigte gestern Abends im Parlament eine „sehr sorgfältige“ Prüfung der gesetzlichen Regelungen an, die der Tarifanhebung zugrunde liegen. Geändert werden soll das Teilprivatisierungsgesetz für die Wasserbetriebe, um den privaten Gesellschaftern des Unternehmens eine „angemessene Rendite“ zu ermöglichen.

Nicht nur die Bündnisgrünen und die FDP, sondern auch die PDS kritisierten in der Abgeordnetenhausdebatte die Art und Weise, wie die Wasserbetriebe 1999 privatisiert worden waren. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben