Berlin : „Wat? Regieren die schon?“

So bewerten unsere Leser die Arbeit des Senats.

Auf der Internetseite des Tagesspiegels haben Leser in den vergangenen Tagen die 100-Tage-Bilanz des rot-schwarzen Senats diskutiert. Hier einige Auszüge aus der Debatte.

Leser „2010ff“ sagt: „Ich kann mir nicht recht erklären, wie gute Stichworte im Wahlkampf jetzt in Tatenlosigkeit münden. Wieder werden große Chancen, Berlin an verschiedenen Stellen besser zu entwickeln, scheinbar vertan. Oder wie ist es zu erklären, dass die aus meiner Sicht tollen Stichworte – sie kamen aus der Heilmann-Ecke der CDU – wie E-Mobility und Nachnutzung Tegel versanden? Hier müsste der Senat dynamisch handeln.“ Außerdem findet 2010ff: „Henkel war im Wahlkampf recht aktiv. Seit er im Amt ist, ist es stiller um ihn geworden. Bislang nehme ich Rot-Schwarz in Berlin als ermattete Wahlkämpfer zur Kenntnis. Das Regierungshandeln von Wowi und seinen Held(inn)en dagegen kaum.“

Ganz anders bewertet „dermitdemball“ die 100-Tage-Bilanz: „Kaum zu glauben – weiter so! Bei zwei Themen tut sich etwas und die sind für die überwiegende Bevölkerung ein zentrales Ärgernis: 1. Gewalt im öffentlichen Nahverkehr. 2. Verschmutzung des öffentlichen Raums. Wenn die große Koalition und hier insbesondere der neue Innensenator es schaffen sollte, das Alkoholverbot im öffentlichen Nahverkehr gegen absurde politische Widerstände und Ignoranz durchzusetzen, wäre sehr viel erreicht.“

Das allerdings sieht „ich-maedels“ ganz anders und schreibt: „Es tut sich was?????? Die Gewalt im öffentlichen Nahverkehr? Fast täglich nachzulesen hier im Tagesspiegel! Sauberkeit? Ich glaube, ich brauche eine neue Brille!“

Schlicht fällt die Bilanz von Blancapaloma aus: „Wat ? Regieren die schon ?“ Ähnlich sieht das dinsdale: „Hmmmmm... um was zu bewerten müsste ja auch irgendwas passiert sein, oder? Auch wenn 100 Tage keine allzu lange Zeit sind, von einem beherzten Ärmelhochkrempeln und Anpacken ist wenig zu spüren. Noch nicht mal das Polizeipräsidentenproblem wurde gelöst... Enttäuschend...ich hoffe, die CDU bleibt nicht so schluffig, oder ist man immer noch betäubt von der unverhofften Regierungsbeteiligung?“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben