Wedding : 50 Zebrafinken aus Küche geholt

Eine Tierschutzorganisation musste am Ende vergangener Woche mehr als 50 Zebrafinken aus einer der Küche in Wedding befreien. Ein 73-jähriger Rentner hielt diese in einer völlig verschmutzten Großvoliere.

von

Mehr als 50 Zebrafinken in der Küche, eine völlig verschmutzte Großvoliere, Gestank und lärmendes Piepsen – das war einem 73-jährigen Rentner in Wedding Ende vergangener Woche zu viel: In seiner Not bat er die Tierschutzorganisation „Menschen für Tiere“, ihn von der Vogelschar in seiner Wohnung zu befreien. Die Initiative holte alle Vögel ab und brachte sie zu einem sächsischen Tierschutzzentrum. Nach Darstellung von „Menschen für Tiere“ besaß der Rentner anfangs nur vier Finken. Rasch hätten sie in den aufgehängten Nistkästen Eier gelegt und sich rasant vermehrt. Schließlich kam der Mann mit Füttern und Säubern nicht mehr nach. Um einen ähnlichen Fall von „krankhaftem Tiersammeln“ kümmerte sich die Organisation 2009 in Spandau. Dort holte sie aus einer Wohnung rund 1700 Wellensittiche.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben