Berlin : Wege aus der Fress-Falle

-

Tagsüber meldet er sich, abends vor dem Fernseher nervt er: der Appetit. So umgehen Sie Fress-Fallen.

IM BÜRO

Kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen, so bleibt der Blutzucker konstant. Äpfel, Joghurt, etwas Schokopudding als Zwischenmahlzeit sind okay.

IM RESTAURANT

Essen Sie Trennkost, zum Beispiel Fisch mit Salat bzw. Gemüse oder aber Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis, Nudeln und Brot mit Gemüse oder Salat.

ZUM FEIERABEND

Brot, Wurst und Käse nicht neben dem Teller aufbauen und fernsehen. So verdrücken Sie eine Stulle nach der anderen. Besser: zwei Brote fertig machen.

NIE MEHR KNABBERN?

Die Tüte Chips legt Salima nie in Reichweite, sondern nimmt eine kleine Portion in eine Schüssel. Schokolade? Isst sie auch, aber bewusst und selten. adk

0 Kommentare

Neuester Kommentar