WEGE IN DEN ERZIEHERBERUF : WEGE IN DEN ERZIEHERBERUF

AUSBILDUNG



Je nach Bundesland dauert die Ausbildung drei bis fünf Jahre. Wer bereits Abitur, Fachabitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, kann in Berlin in drei Jahren Voll- oder Teilzeiterzieher werden. Die Ausbildung an staatlichen Fachschulen ist kostenlos und kann mit BAföG unterstützt werden, Lehrgeld gibt es nicht.

Anders als andere Bundesländer erlaubt Berlin weder verkürzte Ausbildung noch schnelle Umschulung.

QUEREINSTIEG

Wer durch berufliche Erfahrung schon pädagogische Fachkenntnisse besitzt, kann im Einzelfall quer einsteigen. Dazu muss er eine anspruchsvolle „Nichtschülerprüfung“ bestehen, auf die er sich mit einem Kurs oder individuell vorbereitet. Zuletzt sind in Berlin und Brandenburg etwa 70 Prozent durchgefallen. Meist arbeiten die Quereinsteiger bis zu 28 Stunden pro Woche in einer Kita und müssen zusätzlich bis zu 300 Stunden Fortbildungen absolvieren.

GEHALT

Erzieher verdienen zwischen 2070 und 2700 Euro, Quereinsteiger im ersten Jahr knapp 1890, im zweiten 2080. jup

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben