Berlin : Wegen Krankheit geschlossen Kita leidet unter Personalmangel

NAME

Spandau. Eine öffentliche Kindertagesstätte am Magistratsweg muss wegen Personalmangel für zehn Tage schließen. „Von den zwölf Erzieherinnen sind im Moment nur fünf berufsfähig“, bestätigte der Leiter der Kita-Betreuung im Bezirksamt, Detlev Nagi. Einschließlich der zwei Leiterinnen sei die Hälfte der Mitarbeiterinnen krank. Zudem werde in der nächsten Woche eine Erzieherin ihren Urlaub antreten. „Die Alternative ist, Erzieherinnen aus anderen Einrichtungen abzuziehen, wo die personelle Situation nicht besser aussieht“, sagte er. Von der Entscheidung des Bezirksamtes, die Kita vom 21. bis zum 31. Mai zu schließen, sind etwa 100 Kinder betroffen. 75 der Kinder habe er in die umliegenden Kitas verteilen können, sagte Nagi. 25 Kinder würden zu Hause bleiben, weil wenigstens ein Elternteil nicht berufstätig sei. Einige hätten damit gedroht, die Kita zu verklagen und fordern die Gebühr für diese Zeit zurück. Formal kann aber ein Bezirk Kitas in einer „Notsituation“ vorübergehend schließen. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben