Wegen Leichtathletik-WM : Sollte Hertha nach Leipzig ausweichen?

Die Herthaner planen einen Umzug ins Leipziger Zentralstadion - übergangsweise. So will der Verein eine Kollision mit den Aufbauarbeiten im Olympiastadion für die Leichtathletik-WM vermeiden. Was meinen Sie? Wäre Leipzig der richtige Ersatzstandort?

Mathias Klappenbach,Michael Rosentritt
266735_3_090331_olympiastadion_KKH.jpg
Leichtathletik statt Fußball. Das Olympiastadion während der Istaf 2005 -Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Berlin/LeipzigAm vergangenen Samstag war sie endlich wieder einmal zu Gast im Leipziger WM-Stadion, die große Fußballwelt. Und schon bald könnte sie nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft wiederkommen: in Gestalt von Hertha BSC und der Qualifikationsrunde für die Champions League.

Erreicht der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga am Saisonende den dritten Platz, bekommt er nämlich ein Terminproblem. Denn Hertha würde genau dann um den Einzug in den ganz großen Fußball spielen, wenn das Olympiastadion in Berlin durch die Leichtathletik-WM belegt ist, die vom 15. bis 23. August stattfindet. Die Qualifikationsrunde für die Champions League ist fest für den 18./19. August (Hinspiel) und für den 25./26. August (Rückspiel) terminiert.

Auch für den Rückspieltermin wäre das Olympiastadion wegen der Abbauarbeiten noch blockiert. Noch zu Beginn dieser Saison ist Hertha im Uefa-Cup in den Jahnsportpark ausgewichen, der für die Champions-League-Qualifikation aber zu klein wäre. In das 200 Kilometer entfernte Leipziger Zentralstadion passen mit 44 000 doppelt so viele Zuschauer. „Leipzig ist eine interessante Option für uns“, sagt Hertha-Geschäftsführer Ingo Schiller. „Wir würden dann alles unternehmen, um mit der deutschen Bahn genügend Sonderzüge zur Verfügung zu stellen.“

Für die Bundesliga, die am 7. August beginnt, bemüht sich Hertha um eine andere Lösung. „Unser Bestreben ist es, im Olympiastadion zu bleiben“, sagt Schiller. So ist es denkbar, dass Hertha am ersten Spieltag noch ein Heimspiel austragen kann und am zweiten und dritten Spieltag auswärts antritt. Da wird die Deutsche Fußball-Liga (DFL) wohl mit sich reden lassen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben