Berlin : Weiberwirtschaft: Das Existenzgründerinnenzentrum

her

Die "Weiberwirtschaft" vermietet ihre Gewerberäume in der Anklamer Straße ausschließlich an weibliche Firmenchefs. Der Verein "Gründungsrausch" berät Frauen, die einen Betrieb aufmachen wollen. 1992 erwarb die ein Jahr zuvor gegründete Weiberwirtschaft den Gewerbehof der ehemaligen VEB Berlin Kosmetik. Das Existenzgründerinnenzentrums gab dort die erste ökologische Gewerbehofsanierung Berlins in Auftrag. 1994 war der erste Häuserteil fertig, 1996 die Hofgebäude. Die Weiberwirtschaft bietet auf 6200 Quadratmetern Büros und Gewerbeflächen an. Der Gründung der Weiberwirtschaft war eine FU-Studie vorausgegangen. Das Papier bescheinigte Berlin eine hohe Quote von Existenzgründerinnen. Bemängelt wurde, dass Frauen bei der Vergabe von Krediten benachteiligt würden. Eine Gruppe um die Forscherinnen gründete die Weiberwirtschaft. Sie wurde später zur Genossenschaft. 1510 Frauen halten Anteile. Jede Stimme zählt unabhängig vom eingebrachten Kapital.

0 Kommentare

Neuester Kommentar