Berlin : Weihnachten in Berlin: Schöne Bescherung

Nun ist er dem Vernehmen nach in die Karibik geflogen und gerät, man muss es befürchten, gar nicht so recht in Weihnachtsstimmung unter Palmen. Schnorcheln und Golfspielen will der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit am Urlaubsort und angeblich in keine einzige Zeitung blicken nach den anstrengenden Koalitionsverhandlungen der vergangenen Wochen. Aber das alles hält uns nicht ab, ihm zum Fest ein paar Geschenke unter die Tanne zu legen. Kleine Hilfsmittel für seinen schweren Job. Einige haben wir schon mal ausgepackt. Das schenken wir Klaus Wowereit:

Einen Mojito pro Monat, einzunehmen auf einem Fensterplatz im Fernsehturm. So behält er den Überblick, lernt die Attraktivität hoher Häuser schätzen und findet Abstand vom Klein-Klein der Berliner Politik.

Ein Foto von Barcelona, damit er sehen kann, wie Olympia eine Stadt in Schwung bringt - und Mut fasst für eine Bewerbung 2016

Eine Taschenbibel, damit er die Sache mit dem Religionsunterricht nicht vergisst.

Eine Eintrittskarte fürs Sony-Kino, weil dort nur Filme in der Originalsprache laufen - das hebt seine Fremdsprachenkenntnisse und macht ihn fit für den Job als Metropolenbürgermeister.

Einen Zauberkasten, weil Berlin nur noch mit faulen Tricks und doppeltem Boden zu retten ist.

Eine Autogrammkarte von Klaus Landowsky, damit er nie vergisst, warum er sich das alles antut.

Eine CD "Lieder der Internationalen Arbeiterklasse" von Ernst Busch, damit er mit Sahra Wagenknecht und ihren PDS-Klassenkämpfern wenigstens ein bisschen musizieren kann.

Ein Jahresabo des Fan-Magazins "Der Hertha-Freund", damit in ihm endlich die Leidenschaft für den Fußball entflammt wird.

Das Kochbuch "Italien - Die klassische Küche", damit nie wieder ein öffentliches Vorkochen des Partymeisters im kulinarischen Desaster endet.

Das Buch "Willy Brandt", Berliner Ausgabe Band 7, weil dadrin steht, wie sich mit Mut zu Ideen die Stadt und ihre Bewohner bewegen lassen.

Ein Paar Schuhe mit rutschfesten Sohlen, die ihn vor Stürzen auf dem glatten politischen Pakett als auch auf dem Tanzboden bewahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar