Berlin : Weihnachten rückt näher: Unter den Linden:

obs

Wer es besonders besinnlich haben will, ist auf dem Weihnachtsmarkt Unter den Linden richtig. Am Montag öffnet zwischen Opernpalais und Staatsoper der 10. Nostalgische Weihnachtsmarkt: ohne Riesenrad und Rummel, aber mit mehr als 130 kleinen Ständen. Dort gibt es Kunsthandwerk aus Brandenburg und dem Erzgebirge, Plauener Spitzen und Weihnachtsbäckerei. Außerdem im Angebot: Kerzendreher, Besenbinder und Holzschnitzer. Auf zwei Bühnen läuft wochentags ab 16 Uhr und an Wochenenden ab zwölf ein Programm, das von russischer Folklore bis zu Berliner Chören reicht. Geöffnet ist bis zum 26. Dezember wochentags von 12 bis 20.30 Uhr, an Wochenenden von 11 bis 21.30 Uhr.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar