Berlin : Weinselig

-

STADTMENSCHEN

Halb nahm es sich aus wie die MeistersingerFestwiese, halb wie König Artus Hof. Aber der Aufmarsch der Barette, Roben und Umhänge im Adlon am Mittwochabend kam aus dem Bordeaux. 40 Vertreter aller seiner Anbaugebiete hatten sich aufgemacht, um eine Commanderie de Bordeaux in Berlin ins Leben zu rufen – die 62. Michel Pierre Massonie , Grand Maitre des „Grand Conseil du Vin de Bordeaux“, kürte Adlon-Chef Jean K. van Daalen zum Berliner Oberhaupt, der wiederum einschlägig Verdächtige als Mitglieder präsentierte – von Isa Gräfin von Hardenberg bis Deutsche-Bank-Vorstand Marc-Aurel von Dewitz . Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und Botschafter Claude Martin avancierten zu Ehren-Mitgliedern. Was alles bedeutete: Repräsentations-Ton, Einkleidungs-Zeremonien, Ritterschläge. Und viel Augenzwinkern. Denn in Wahrheit ging es ums Vergnügen am Wein und Essen – und um Werbung für das Anbaugebiet. Rdh.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar