Berlin : Weiß-blaue Auftakte

-

Mit plüschigen Berliner Bären wurden am Donnerstagabend im Konzerthaus am Gendarmenmarkt die Sänger belohnt – weltweit als Tölzer Knabenchor bekannt. In Berlin waren sie das diesjährige bayerische Kulturschmankerl – im traditionellen Neujahrskonzert, zu dem Emilia Müller als bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten zum Gendarmenmarkt eingeladen hatte. Über den guten Zweck des Benefizkonzertes – das Kinder- und Jugendhospiz „Sonnenhof“ und die Allianz Chronisch seltener Krankheiten – fanden am Abend Karin Stoiber und Eva Luise Köhler anrührende Worte, bevor die Tölzer Knaben sich von Rossini über Mozart bis zu Alpenländischem wie „I mag net Küh hüat’n“ in die Herzen der Zuhörer sangen – unter ihnen der Vatikan-Botschafter Erwin Josef Ender, US-Kollege William R. Timken und der Oscar-gekrönte Regisseur Florian Gallenberger. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hatte zwei Auftritte. Am Donnerstag lud er nach der letzten Tölzer Zugabe die 1500 Gäste in die Bayernvertretung in der Behrenstraße, wo sich die Schlange am Einlass zeitweise bis zur Friedrichstraße wand. Gestern Vormittag dann feierte Stoiber am selben Ort unter anderen mit Felipa von Bayern „Eine Krone für Bayern“ – so heißt das Buch über 200 Jahre Königreich Bayern. Seine Liebeserklärung dazu endete der Ministerpräsident mit dem frommen Wunsch, zur Weltmeisterschaft eine kurze, prägnante Einweihungsfeier hinzukriegen und gegen Costa Rica zu siegen. Die Landeshymne gab es gestern auch – nur wenige outeten sich aber weiß-blau und sangen: „Gott mit dir, du Land der Bayern“. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben