Berlin : Weitere Benefizkonzerte für Japan

Mit einem Konzert in der Philharmonie soll am kommenden Samstag der Opfer in Japan gedacht werden. Veranstalter Gert Eckel lädt zu einem Klavierabend mit Pianist Èric Heidsieck, der Werke von Beethoven, Schubert, Chopin, Liszt, Debussy und eigene Kompositionen zum Besten gibt. Beginn ist um 20.15 Uhr, der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zugute, die in Japan aktiv ist. Achtung: Der Saal bietet Platz für 150 Menschen, darum bittet der Veranstalter um Voranmeldung per Mail unter post@eckel-architekt.de oder per Fax unter 8328523. Schon am Dienstag findet in der Philharmonie – wie berichtet – ein Benefizkonzert statt. Die Staatskapelle Berlin und die Philharmoniker spielen, Daniel Barenboim und Sir Simon Rattle dirigieren ab 20 Uhr. Alle Einnahmen gehen an die Unicef-Nothilfe in Japan. Karten für 11 bis 110 Euro sind erhältlich an den Kassen der Staatsoper im Schillertheater und in der Philharmonie, im Internet unter www.berliner-philharmoniker.de.HH

0 Kommentare

Neuester Kommentar