Berlin : Weiterhin gratis mit Rad in die Bahn

Änderungen für Schüler in letzter Minute durchgesetzt

-

Schüler und Auszubildende müssen für die Mitnahme von Fahrrädern in der S, U- oder Straßenbahn jetzt doch nicht extra zahlen. Fast in letzter Minute hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) darauf verzichtet, bestätigte gestern VBB-Sprecherin Sabine Vogel. Damit komme man einem Wunsch des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) sowie von Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD) nach. Ohne diese Regelung wäre der Preis des Schülertickets bei der Mitnahme eines Rades nämlich, wie berichtet, ab 1. April von 24 Euro auf insgesamt 31 Euro gestiegen. Jetzt erhöht sich der Preis auch mit Radmitnahme „nur“ um zwei Euro auf 26 Euro.

Eine Monatskarte für die Radmitnahme zu 5 Euro ist aber bei der Umweltkarte erforderlich. Bei der bisherigen Premiumkarte, die ab 1. April entfällt, war die Mitnahme im Preis enthalten. Diese Karte kostete bisher aber 8,80 Euro mehr als die Standardvariante ohne Radmitnahme. So wird die Radmitnahme für Monatskartenkäufer in Zukunft billiger. Bei Einzelfahrten ist nur noch ein Ermäßigungsfahrschein fürs Rad erforderlich, was den Preis um 36 Prozent auf 1,40 Euro senkt. Auch beim Semesterticket soll die Radmitnahme weiter möglich sein. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben