Berlin : Weiterhin vermißt: Auch nach zwei Wochen keine Spur von Sandra Wißmann

weso

Auch über zwei Wochen nach dem Verschwinden der 12-jährigen Sandra Wißmann hat die Polizei noch keine Spur von dem Mädchen. Bei der ermittelnden Mordkommission sind zwar rund 50 Hinweise eingegangen, darunter aber keiner, von dem sich die Polizei eine Spur zum Aufenthaltsort der Schülerin verspricht. Die Fahnder gehen inzwischen davon aus, dass Sandra Wißmann Opfer eines Verbrechens wurde und haben wenig Hoffnung, sie noch lebend zu finden. Wie berichtet, hatte sich Sandra Wißmann am 28. November an der Kreuzung Kottbusser Damm / Böckhstraße in Kreuzberg von ihrer Mutter verabschiedet, um für sie im nur etwa 500 Meter entfernten Karstadthaus am Hermannplatz noch ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Gegen 16.40 Uhr wurde das Mädchen an der Bürknerstraße das letzte Mal gesehen. Seither ist Sandra Wißmann verschwunden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben