Berlin : Welche Entschädigung bekommt Misgeld?

-

Wer zu Unrecht in Haft saß, bekommt pro Tag elf Euro Entschädigung. Das ist der Tagessatz von heute; Ulrich Misgeld bekommt den Satz von 1998, dessen Höhe die Justiz aber nicht nennen konnte. Er saß vom 5. bis zum 11. August 1998 in Haft, das macht demnach maximal 77 Euro. Seine Kaution in Höhe von etwa 2,1 Millionen Euro hat er im August 2000 verzinst zurückbekommen; der Zinssatz ist aber nach Angaben von Justizsprecher Björn Retzlaff sehr niedrig. Es kann auch Verdienstausfall geltend gemacht werden, wenn nachgewiesen wird, dass die Haft dafür ursächlich war. Und die Ehre? Die soll durch den Freispruch wiederhergestellt sein. fk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben