Berlin : Weniger Geld für Islamischen Garten Strieder zieht Finanzzusage zurück

-

Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD) hat dem Bau des Islamischen Gartens in Marzahn zugestimmt. Allerdings soll dafür weniger Geld bereitstehen als ursprünglich zugesagt. Die angekündigte Finanzhilfe von vier Millionen Euro zur Gestaltung des Gartens soll stattdessen für die Sanierung des Turmes des Französischen Doms am Gendarmenmarkt verwendet werden, kündigte Strieder an. „Angesichts der Finanzknappheit müssen klare Prioritäten gesetzt werden“, begründete Strieder die Entscheidung. Die Gestaltung des Islamischen Gartens, der im kommenden Jahr beginnen soll, solle nun überwiegend von Sponsoren finanziert werden. Es bestehe die Chance, dass die AllianzUmweltstiftung ihren Anteil an dem Projekt erhöhe, sagte Strieder nach einem Gespräch mit Stiftungsvertretern. Das Projekt werde neu gestaltet und der Finanzrahmen auf höchstens zwei Millionen Euro gesenkt. An den Kosten will sich das Land höchstens zu einem Drittel beteiligen. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben