Berlin : Weniger Tote als im Vorjahr

Genaue Zahlen sind noch unklar

NAME

Die Zahl der Berliner Drogentoten ist im ersten Halbjahr 2002 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) starben 63 Menschen an den Folgen des Rauschgiftmissbrauches – das entspricht einem Rückgang um 20 Prozent (erstes Halbjahr 2001: 79 Tote). Dies bestätigt den Bundestrend. Vor wenigen Tagen meldete die Bundesregierung einen Rückgang der Drogentotenzahlen um rund 30 Prozent auf 568.

Allerdings ist die Berliner Zahl umstritten. Laut der in den Bundesdrogenbericht eingeflossenen Zahl starben in der Hauptstadt nur 53 Menschen. Doch daran zweifelt die Senatsgesundheitsverwaltung ebenso wie das LKA selbst. Nun sollen die Zahlen noch einmal geprüft werden. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben