Berlin : Wenn der Faun im Dunkeln tanzt

-

Das gab es noch nie in der Berliner

AbgussSammlung für Antike Plastiken : Abends schalten die Besucher im großen Museumssaalan der Schloßstraße 69b in Charlottenburg das Licht aus – nur eine Taschenlampe ist noch angeknipst. Peggy Goede hält sie in der Hand. Die Altertumsexpertin leuchtet einem römischen Faun in die Augen,

lustvoll scheint der Naturgott im Dunkeln zu tanzen. Und dann erzählt sie bei dieser exklusiven Nachtführung für Tagesspiegel-Leser viele Sagen und Geschichten rund um die meist lebensgroßen Skulpturen. Am Dienstag und Mittwoch (9./10.November) jeweils ab 20 Uhr können Sie die traditionsreiche Abgusssammlung derart erleben. Mehr als 1000 Gipsabgüsse antiker Figuren sind dort ausgestellt. Schreiben Sie uns bis zum kommenden Dienstag eine Postkarte (keine E-Mail!) an: Der Tagesspiegel, 10876 Berlin (Stichwort: Museumstour) – und geben Sie unbedingt Ihre Telefonnummer und den Wunschtermin an. Die insgesamt 40 Teilnehmer werden ausgelost und benachrichtigt. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar