Berlin : Wer bezahlt das Älterwerden?

Treffpunkt Tagesspiegel zur Gesundheitspolitik

-

Die Gesundheitsreform beunruhigt viele Menschen. Im Fokus der Debatten um die Reform stehen vor allem die hohen Kosten unseres Gesundheitssystems. Ist die medizinische Versorgung in Deutschland auch in Zukunft bezahlbar? Diesem Thema widmet sich am Montag, dem 10. Mai, der kommende „Treffpunkt Tagesspiegel“. Unter dem Motto „Gesundheitsreform – Wer bezahlt uns das Älterwerden?“ diskutieren Günter Jonitz, Präsident der Berliner Ärztekammer, Rolf D. Müller, Vorstandsvorsitzender der AOK Berlin, Rolf Rosenbrock, Leiter der Arbeitsgruppe Public Health am Wissenschaftszentrum Berlin, Gert G. Wagner, Lehrstuhlinhaber an der Technischen Universität, und Cordula Eubel, Gesundheitsredakteurin in der Parlamentsredaktion des Tagesspiegels. Es moderiert der frühere Berliner Wissenschaftssenator George Turner. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Hotel Intercontinental, Budapester Straße 2 (Eingang „LACafé“). Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten: Am Wochenende bitte nur unter der EMail-Adresse treffpunkt-tagesspiegel@vf-holtzbrinck.de und ab Montag unter Telefon 27871823.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben