WER NACH DEN NETZEN GREIFT : Zwei Angebote, acht Bewerber

KONZESSIONSVERTRAG

Zu vergeben sind die Konzessionsverträge für Gasnetz (Ende 2013) und Stromnetz (Ende 2014), jeweils für bis zu 20 Jahre. Formal wird zunächst nur die Konzession vergeben, also die Erlaubnis, ein Leitungsnetz im Stadtgebiet zu betreiben. Daran gekoppelt ist der Verkauf des Netzes selbst. Das fürs Gas gehört zurzeit der Gasag-Tochter NBB, das Stromnetz der Vattenfall Distribution.

BEWERBER

Acht Interessenten für den Netzbetrieb haben sich laut Finanzverwaltung gemeldet. Sowohl am Strom als auch am Gas interessiert sind: Alliander, Berlin Energie (beim Senat), Envia AG, die Stadtwerke Schwäbisch Hall und die Thüga AG.

Nur das Stromnetz wollen die Genossenschaft Bürger-Energie Berlin, State Grid International Ltd. (China) und Vattenfall Europe Distribution. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben