Berlin : Wer pflegt den Park?

-

„Mit bis zu 10 000 Besuchern im Sommer ist der Görlitzer Park der meistfrequentierte Park in Berlin“, sagt Baustadtrat Franz Schulz. Daher ist für ihn und sein Grünflächenamt die Müllentsorgung ein besonderes Problem. Jeden Morgen wird der Park von Mitarbeitern eines ArbeitsbeschaffungsProjekts (ABM) „kontinuierlich und intensiv entmüllt“. Doch schon am Spätnachmittag sieht der Park oft wieder „wie Sau“ aus, sagt Schulz. Immer wieder gibt es Beschwerden von Anwohnern wegen voller Papierkörbe und durch den Wind verteilter Plastikfetzen und PET-Flaschen. 80 ABM-Kräfte kümmern sich in Friedrichshain und Kreuzberg um die Grünflächen. Doch nun möchte der Senat ab Januar 2004 den zehnprozentigen Landeszuschuss zu den AB-Maßnahmen des Bezirks kürzen. „Einerseits will man den innerstädtischen Raum wieder zu einem lebenswerten Umfeld machen, und dann werden einem die Pflegekräfte weggekürzt“, beklagt sich Schulz. „Manchmal kann man irre werden wegen der Sparentscheidungen des Senats.“ chv

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben